„Zum Glück wachsen Haare nach“

 


Kurze Haare an Frauen wirken selbstbewusst, stark und werden immer mehr zum Trend. Aber wenn man durch einen Unfall gezwungen ist, sich die Haare kurz zu schneiden, sieht man das etwas anders.

Einige von euch wissen was mir passiert ist, andere nicht. Kurz und knapp: Als ich mir beim Friseur meinen Ansatz (!) nachblondieren wollte, ist mir mein langes Deckhaar abgebrochen. Warum das passiert ist, konnte sich keiner erklären, aber mir blieb keine andere Wahl als die Haare kurz zu schneiden. Ich konnte noch von Glück reden, dass meine Wurzeln nicht beschädigt wurden. Wirklich glücklich war ich mit der Situation natürlich nicht.

Nachdem ich auf meinem Instagram Account die ersten Bilder mit kurzen Haaren veröffentlicht habe, musste ich auch nicht lange auf Kommentare warten:

„Zum Glück wachsen Haare nach“ 

„Wieso hast du das gemacht :-(“ 

„Mit langen Haaren hast du mir besser gefallen“

„Respekt, du bist echt mutig“

und das schlimmste:

„Wie hat dein Freund darauf reagiert?“

Obwohl so viele Frauen heutzutage kurze Haare tragen, muss ich mir immer noch diese Aussagen anhören und es ist verrückt wie viel Einfluss die ganze Situation auf mein Wohlbefinden hatte. Ich habe einfach die Lust daran verloren mich zu schminken, geschweige denn Bilder von mir zu machen.  Egal wie viel positives Feedback ich bekommen habe, das war alles Kopfsache. Als mir das bewusst geworden ist, hats bei mir Klick gemacht. Ich muss das beste aus der Situation machen, sonst zieh ich mich nur selbst runter.

Also hab ich angefangen mich selbst so zu akzeptieren, klar es ist eine Typveränderung, aber wer weiß ob ich es sonst jemals gemacht hätte?  Haare wachsen zum Glück nach, ich kann so viele Frisuren auf meinem Weg zurück zu lange Haaren ausprobieren. 🌸

btw mein Freund findet meine Frisur sexy 😌👌🏽
IMG_2167.JPGJetzt möchte ich eure Meinung hören: Wie findet ihr den Trend zu kurzen Haaren? Würdet ihr euch das trauen?

Werbeanzeigen